Vereinsnachrichten 26.09.2015

Hallo ihr,
wieder steht ein tolles Fußball-Wochenende vor uns, an welchem es zu folgenden Begegnungen kommt und wo auch
die Jugend-Mannschaften nach der langen Sommer-Pause wieder in das Spielgeschehen eingreifen. Auch in der kommenden Woche kommt es zu weiteren Begegnungen:
 
Aktiv-Mannschaften:
 
Samstag, 26. September 2015
SV Karsau 2                                    -  Spvgg Brennet-Öflingen 2            17:00 Uhr
Da nicht alle Gegner bereit sind am Freitagabend bei uns anzutreten, müssen wir uns daran gewöhnen, dass unsere
Zweite auch samstags Heimspiele austrägt. Dies ist nun an diesem Wochenende der Fall. Mit Brennet-Öflingen kommt der Tabellensiebte, den unsere Mannschaft hoffentlich besiegen und somit der jetzige Tabellenplatz (3.) gesichert wird.
 
Sonntag, den 27. September 2015
SV Karsau 1                                     -  FC Zell 2                                       15:00 Uhr
Seit langem gibt es nun wieder einmal ein Heimspiel für unsere Erste. Wir hoffen der Aufwärtstrend geht weiter. Unsere Mannschaft trifft hier auf den Tabellen-Nachbarn (7.) aus Zell. Durch einen Sieg kann es für unser Team in der Tabelle weit nach oben gehen. Daher ist Daumendrücken angesagt. Wir hoffen auf ein tolles und erfolgreiches Spiel.
 
Jugend-Mannschaften:
 
Samstag, 26. September 2015
TuS Lörrach-Stetten C2                     -  SG Minseln-Karsau C2                13.00 Uhr
(Die Heim-Spiele beider C-Jugend-Mannschaften werden in Minseln ausgetragen)
FV Tumringen D                                 -  SV Karsau D                                13:30 Uhr
SG Minseln-Karsau C-                        -  FC Friedlingen C                          14.00 Uhr
 
Mittwoch, 30. September 2015
SV Nollingen E2                                  -  SV Karsau E2                              17:45 Uhr
SG Minseln-Karsau C                          -  TuS Binzen C                               18.00 Uhr  (Pokalspiel) 
SG Karsau-Minseln A                          -  SG Efringen-Kirchen A               19:00 Uhr 
 
Alte Herren:
Unsere Alten Herren haben sich zusammen mit der AH vom SV Eichsel als Spielgemeinschaft für den
AH-Bezirkspokal angemeldet. Hier kommt es demnächst zu einer Begegnung gegen die AH vom FSV Rheinfelden,
wobei der Austragungs-Termin noch nicht feststeht. Um sich auf dieses Spiel vorzubereiten trainieren beide
Mannschaften bereits zusammen und tragen aus diesem Grunde 
am nächsten Mittwoch, den 30. September 2015  um 19:00 Uhr in Eichsel gegen die dortige zweite Mannschaft
ein Testspiel aus.
 
Ich hoffe, dass alle Mannschaften ihre Spiele gewinnen und wir spannende Spiele erleben können.
Da inzwischen auch mit den Arbeiten für unser neues Sportheim (Kanal usw.) begonnen wurde, sieht es dem entsprechend auf unserem neuen Sportplatz auch etwas nach einer Baustelle aus. Bitte beachtet dies und passt auf, dass ihr hier nicht stolpert oder euch sonst irgend wie vertretet. Unser Verpflegungsstand ist jetzt auch etwas versetzt worden und einige Überdachungen fehlen noch. Bewirtet wird aber trotzdem wie gewohnt. Es wäre schön, wenn ihr wieder dabei sein würdet. 
 
Unsere letzten Ergebnisse:
 
Aktiv-Mannschaften
 
FC Wallbach 2                         -  SV Karsau 1                       1 : 3
Unsere Mannschaft musste hier gegen den Tabellenführer antreten. Von Anfang an machte sie das Spiel und überrollte die Wallbacher. Zwischen der 9. und der 10. Minuten konnte sie in der Art Lewandowski drei Tore erzielen (2 x Jonas Ritter und 1 X Pascal Zumkeller). Bis zur Pause bestimmte unsere Mannschaft weiterhin das Geschehen, konnte aber keine weiteren Tore mehr erzielen. Nach der Pause konnte Wallbach das Spiel mehr ausgeglichen gestalten und konnte in der 72. Minuten zum 1:3 verkürzen. Unsere Mannschaft hielt aber dagegen und konnte dieses Ergebnis überzeugend bis zum Schluss halten. 
Sie rückte nun auf den 8. Platz vor und hat nun 7 Punkte und 10:7 Tore, wobei wir ein Spiel weniger ausgetragen haben.
 
Spvgg Wehr 2                         -  SV Karsau 2                       1 : 5
Die Zweite hatte gegen die Wehrer in überzeugender Weise einen klaren Sieg herausgespielt. Weitere Tore waren gegen diesen schwachen Gegner möglich. Leider wurde die Chancen hierzu vergeben. Das Ergebnis ist aber trotzdem sehr zufrieden stellend. Als Torschützen taten sich hervor: Pascal Trapp, Tobias Keller, Tobias Merkt und Martin Gottstein (2 x). Unsere Mannschaft steht nun auf dem erfreulichen 3. Platz mit 10 Punkten und 11:4 Toren.
 
 
Jugend-Mannschaften
SG Karsau A                           -  SV Nollingen A2                  3 : 2
SV Schopfheim A                   -  SG Karsau-Minseln A          3 : 3
Der A-Jugend wurde vor dem Spiel gegen Nollingen vom Sponsor Reiner Probst (Car-Wash Probst, Rheinfelden) ein neuer Trikot-Satz übergeben (siehe hierzu das beigefügte Mannschafts-Foto). Dieses neue Trikot wurde auch gleich mit einem Sieg eingeweiht. Im Spiel sah es in der 1. Halbzeit nach einem klaren Sieg bei einer 2:0 Führung für unsere Mannschaft aus. Irgendwie war sich die Mannschaft hier aber zu sicher und ließ die Nollinger bis zum 2:2 aufkommen. Kurz vor Schluss gab es dann doch noch das erlösende 3:2. In Schopfheim lag unsere Mannschaft schnell mit 2:0 zurück. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 konnte Schopfheim aber wieder auf 3:1 davon ziehen. Ab der 61. Minute drehte unsere Mannschaft dann aber nochmals auf und konnte dann auch 2 Tore erzielen und somit das Spiel ausgleichen. Die Tore erzielten: Tim Brugger, Christian Waid und Kevin Schmidt. Nach diesen beiden erfolgreichen Spielen rangiert die A-Jugend auf dem 2. Platz mit 4 Punkten und 6:5 Toren.
 
Erfreuliches wurde mir auch von unserem E-Jugend-Trainer mitgeteilt. Hier sein toller Bericht:
Die E-Jugend hat am 12.09. in Brennet-Öflingen das Magnus-Schwitzler-Turnier mitgespielt. Hierbei wurden 6 Vorrundenspiele absolviert, die allesamt gewonnen werden konnten. Im Finale setzten sie sich dann mit 2:1 gegen FC Wehr durch. Es war ein mehr als verdienter Turniersieg. Spielerisch und kämpferisch waren die Jungs aus Karsau echte "LÖWEN"...  ;-). Zu diesem Turniersieg gab es dann auch noch Losglück. Die Mannschaft hat aus der Tombola als Gewinn einen Gutschein für den Kletterpark Feldberg gewonnen.
Wer möchte kann sich das Finalspiel gerne auf YouTube anschauen. Es wurde dort eingestellt unter folgendem Link 
 
Nach diesem sehr erfreulichen Erfolg, wozu wir Alle der E-Jugend recht herzlich gratulieren und hoffen, dass sie im Kletterpark viel Spaß haben wird, ging es an diesem Freitag so erfolgreich weiter !! Hier hatte sie folgende Begegnung:
SV Karsau E2                                   -  FSV Rheinfelden E2                          5:2
Mit diesem Sieg im ersten Spiel setzte sich die Mannschaft vorerst an die Tabellenspitze, wobei an diesem Samstag weitere Spiele stattfinden.
 
Wie ihr aus diesen Ergebnissen ersehen konntet, war es wieder einmal eine äußerst erfolgreiche Woche für unsere Mannschaften. Es wäre Klasse, wenn es in den nächsten Spielen so weiter gehen würde und ich das nächste Mal wieder so erfreuliche Nachrichten machen kann.
 
Nochmalige Erinnerung:
Ich möchte hier ein weiteres Mal auf unsere
Jahresfeier SV Karsau
aSonntag, den 4. Oktober in unserer Halle beim alten Sportplatz hinweisen.
Anmeldeschluss = 27. September   !!!!!!!
Da geht`s um 10.30 Uhr mit einem Sektempfang und anschließend
ab 11.00 Uhr mit einem stimmungsvollen Frühschoppen-Konzert von unserem Musikverein los.
Mit einem bayrischen Vesper wollen wir euch diesmal verwöhnen. Mal was anderes !
Anschließend gibt`s Kaffee und Kuchen (Kuchen-Spenden hierfür werden gerne entgegen genommen).
Und danach wollen wir wieder einmal eine große Anzahl von verdienten Mitgliedern ehren.
Als Abschluss gibt es ein Punktspiel unserer Ersten gegen den FC Schönau 2. Das Spiel beginnt
bereits um 14.00 Uhr und findet auf dem alte Platz statt, so dass wir nicht umziehen müssen und oben bleiben können. Wir hoffen, dass ihr alle hierbei in gemütlichem Rahmen zu schaut und unsere Mannschaft unterstützt.
 
Einladungen zu diesem Fest wurden verschickt. Falls ihr versehentlich keine Einladung erhalten habt, dürft ihr
als Mitglied trotzdem teilnehmen. Selbstverständlich sind auch eure Partner hierzu recht herzlich eingeladen !!
Wir hoffen, dass ihr alle dabei seid und euch anmelden werdet.
Der Selbstkostenbeitrag für dieses Fest beträgt pro Mitglied 5,-- €.
Was gibt es Schöneres als wieder einmal im Kreise unseres Vereines mit allen Mitgliedern, ehemaligen oder jetzigen Fußball- Kameraden und Familienmitgliedern ein tolles Fest zu feiern. Hierbei können sich auch Alt und Jung näher kennenlernen und alte Fußball-Geschichten aufgefrischt werden. Wir hoffen, dass ihr hiervon Gebrauch macht und zahlreich erscheint. Wir freuen uns auf euch !!!
 
Spendenaufruf  !!!!
Neben den Räumlichkeiten für unseren Fußballbetrieb wird in dem neuen Sportheim auch eine tolle öffentliche
Speise-Gaststätte enthalten sein. So dass es in Karsau wieder eine Möglichkeit mehr gibt um einmal schön Essen zu gehen. Daher hat hier die ganze Bevölkerung etwas davon. Dies ist jedoch auch mit sehr hohen Unkosten für unseren Verein verbunden. Um diese bewältigen zu können bekommen wir zwar Fördermittel, welche jedoch nicht ganz ausreichen. Aus diesem Grunde möchten wir hiermit euch  alle ansprechen und um eine evtl. Spende bitten. Auch der kleinste Betrag hilft uns schon weiter. Diesbezüglich haben wir auch schon Flyer im Dorf verteilen lassen. Wie wir nachträglich feststellten, sind hier jedoch leider Fehler bei unseren Konto-Nummern aufgetreten, so dass diese nicht ganz stimmen. Aus diesem Grunde möchten wir euch nun hiermit die richtigen Nummern unseres Baukontos mitteilen (der anhängende Flyer wurde diesbezüglich auch geändert):
 
Spendenkonto SV Karsau
IBAN:  DE 46 6835 0048 0001 0968 09
BIC:    SKLODE66XXX
 
Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euch mit einer kleinen Spende an unserem Neubau beteiligen würdet. Selbstverständlich werdet ihr hierfür von uns auch eine Spendenbescheinigung erhalten, welche ihr dann dem Finanzamt vorlegen könnt. Es wäre schön, wenn ihr diesbezüglich einen Vermerk bei der Überweisung machen würdet.
 
In der Hoffnung, dass dann unser neues Sportheim ein toller Treff in Karsau wird und sich viele daran beteiligt haben, möchte ich mich im Namen vom SV Karsau schon jetzt für Alles was beigetragen wurde recht herzlich bedanken.
 
Mit dem Hinweis, dass ihr eure Anmeldung für unser Vereinsfest nicht vergesst und vielleicht auch ne klene Spende
für uns übrig habt, wünsche ich euch ein schönes Wochenende, wenn es geht auf unserem Kicki !!!
 
Es grüßt euch
Sigi Fester
euer Pressewart

FV Fahrnau II - SV Karsau (3:2)

Erster Dämpfer der neuen Saison - Gegen die Reserve des FV Fahrnau verlor der SV Karsau unglücklich aber letztendlich nicht unverdient gegen einen Gegner der  in keinerlei Hinsicht  überlegen war. Zwei Gegentore nach eigenen groben Fehlern (25., 31.) folgte der Anschlusstreffer durch Kurjata (32.). Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer, da im direkten Gegenzug nach einem Stellungsfehler der Karsauer Hintermannschaft die Gastgeber aus Fahrnau bereits den alten Abstand wiederherstellten.

Ausgangslage:
Die Begegnung brachte viele Gemeinsamkeiten mit sich: Sowohl der SV Karsau als auch die Reserve des FV Fahrnau gewannen ihre Auftaktpartie mit 4:2 und teilten sich damit den 3. Tabellenplatz. Ebenso gelang es beiden Mannschaften einen Rückstand aufzuholen um die Partie anschliessend zu gewinnen.

Personalien:
Neben den rekonvaleszenten Keller (Kreuzband), Oesterlin (Schienbein), Schütz (Knöchelbruch) und Moser (Muskelriss) musste das Trainerteam um Oßwald auf Ritter (2.Mannschaft), Lodi (Privat) und neuerdings auch auf Heinrich verzichten. Wie vereinbart bekam am heutigen Tage Trapp das Vertrauen als Torhüter, Goncalves nahm auf der Bank Platz.

Taktik:
Während der SV Karsau aus einer bewährten 4-4-2 Grundordnung agierte, versuchten die Gastgeber durch ein variables System das Spiel zu gestalten. Die Taktik dürfte zwischen 4-4-2 und 3-5-2 einzustufen gewesen sein, wobei besonders auf den Außen häufig unklar war, wie diese nun besetzt sind.

Spielverlauf & Analyse:
Mit großer Euphorie startete der SV Karsau in diese Partie, hatte man doch die Auftaktpartie souverän gewonnen. Nach einer relativ ereignislosen Anfangsviertelstunde nahm die Partie dann etwas an Fahrt auf. Hegers Querpass vor dem Tor fand allerdings seinen Abnehmer nicht (14.), Brandner war kurz danach einen Schritt zu spät (17.). Zum Unmut der mitgereisten Fans gaben die Blau-Weißen die Partie phasenweise aus der Hand und der FC Fahrnau übernahm die Kontrolle. Versuchten beide Mannschaften zu Beginn noch den Ball laufen zu lassen und Spielkultur zu zeigen, sollte man das fußballerische Segment nun seltener zu sehen bekommen.

Das Spiel war durchzogen von Stockfehler, unbedrängten Fehlpässen und vielen langen Bällen. Spannung kam praktisch nur durch Einzelaktionen auf. Schienen sich beide Mannschaften nun allmählich zu neutralisieren, passierte es: Trapp verschätzte sich nach einem Eckstoß und fing der Ball nach Einschätzung des Unparteiischen erst hinter der Torlinie (25.), nachdem der Ball zuvor unbedrängt an mehreren Spielern vorbei durch den Strafraum flog. Nach dem Führungstreffer der Gastgeber versuchte der SV Karsau auszugleichen, Lichtenwald fehlten aber einige Zentimeter (27.), Zumkellers Weitschuss parierte der Torhüter (29.).

In den folgenden Spielminuten ging es Schlag auf Schlag : Ein weiterer der zahlreichen langen Bälle fand in Fenten seinen Abnehmer, der den Ball ins verwaiste Tor hob, nachdem Trapp sich  beim Herauslaufen verschätzte (31.) Kurze Zeit später spielte Zumkeller einen gut getimten Ball auf den durchstarteten Kurjata, der vor dem Torwart die Nerven bewahrte und den Ball im Tor unterbrachte (32.). Der Anschlusstreffer war geschafft, nur noch ein Tor in Rückstand und noch eine knappe Stunde zu spielen - da braucht man nichts zu überstürzen dachte man. Aber im direkten Gegenzug erkannte Fahrnau das die Karsauer Hintermannschaft viel zu weit aufgerückt war und wiederum ein einziger langer Ball ermöglichte es erneut Fenten die Chance zum 3:1 zu nutzen (33.).

Im Anschluss an diese turbulenten Spielszenen waren die Blau-Weißen leicht überlegen, wobei Fahrnau nicht ungefährlich blieb. Zum einen fehlten die nötigen Ideen, die vorhandene technische Überlegenheit auszuspielen, zum anderen war wieder eine schlechte Chancenverwertung zu sehen, die dem erneuten Anschlusstreffer im Wege standen. Bruggers Vorstoß wurde im letzten Moment geblockt (37.), Heger scheiterte freistehend aus kurzer Distanz an seinem schwachen Fuß (42.). Somit ging es mit einer 3:1 Führung für die Gastgeber in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel herrschte vor dem Tor von Trapp zunächst Ruhe, allerdings galt das selbige für das von Correia. Das Spiel fand vorwiegend im Mittelfeld statt. Große Torchancen blieben zunächst Mangelware. Ein Nebeneffekt davon war sicherlich die nun etwas härtere Gangart beider Mannschaften, wobei der Schiedsrichter es verpasste durch Verwarnungen das Spiel zu beruhigen. Wolf kam für Lichtenwald (53.) und sollte das Spiel beleben. Die erste große Möglichkeit der zweiten Hälfte bot sich Heger, welcher allerdings deutlich verzog (59.).

Karsau war nun besser als in Halbzeit Eins und kam dadurch zum Anschlusstreffer : Ein Vorstoß von Hertrich wurde durch Zumkeller per Kopf vollendet (67.). Der Drangphase der Blau-Weißen, in welcher D. Wolf (72.), Cakal (76.) sowie Falkus per Freistoß (81.) gute Möglichkeiten hatten, folgte ein Konter der Gastgeber, der das Spiel eigentlich entscheiden sollte. Doch die Fahrnau brachten das Kunstwerk fertig mit 4 (!) Mann alleine auf Trapp zuzulaufen um den Ball tatsächlich nicht im Tor unterzubringen. Der SV Karsau drückte im Anschluss nochmal, kam aber nicht mehr zu hochkarätigen Chancen.

Das Spiel endete schließlich beim Stande von 3:2. Der Sieg mag glücklich erscheinen, da alle Gegentore selbst verschuldet waren, allerdings muss man auch eingestehen selbst keine gute Leistung abgeliefert zu haben. Fazit : Ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg der Fahrnauer Reserve.

Ausblick:
Am kommenden Sonntag den 06.September 2015 um 15:00 Uhr steht das Lokalderby gegen den SV Schwörstadt bevor. Der Nachbar gewann seine Auftaktpartie klar mit 4:0. Die zweite Partie wurde verschoben. Nachdem dieses Derby in der letzten Saison ausfiel, hoffen wir, dass sich dieses Mal zahlreiche Zuschauer nach Schwörstadt begeben und mit fiebern. Möglicherweise stellt sich Derbyspezialist Steffen Wenk für diese Partie zur Verfügung.

 

Teams & Tore :
FV Fahrnau II : Correia - Kunzelmann, Özdiker, Hinkel - Eksin, Leisinger, Dörflinger, Maier, Strübe - Kuri, Fenten
SV Karsau : Trapp - T. Brugger, Wohner, Hertrich, D. Wolf - Zumkeller, Falkus- Heger, Kurjata - Brandner, Lichtenwald
Einwechslungen : 53. König für Strübe, 67. Sciuto für Strübe, 71. Jäckh für Kuri - 53. Wolf für Lichtenwald, 70. Cakal für Kurjata
Tore :1:0 Eksin (25.), 2:0 Fenten (31.), 1:2 Kurjata (32., Zumkeller), 3:1 Fenten (33.), 3:2 Zumkeller (67., Hertrich)
Schiedsrichter : Karl Heinz Mundinger             Gelbe Karten : Nicht angegeben - D. Wolf, Cakal, Brandner 
Zuschauer : ca. 90

SV Karsau - FC Wehr II ( 4 : 2 )

Erstes Spiel, Erster Sieg : Der SV Karsau hat einen glücklichen Saisonstart hingelegt! Gegen die Reserve des FC Wehr fuhren die Blau-Weißen einen 4:2 (2:2)-Erfolg ein, der bei konsequenter Chancenverwertung noch deutlich höher hätte ausfallen müssen. Brandner (15., 69.), Lichtenwald (31.) und Zumkeller (55.) steuerten die Karsauer Treffer bei, Bender (23., 25.) erzielte die zwischenzeitliche Führung der Gäste. Nach einer Vorbereitung mit Höhen und Tiefen ist damit der Auftakt in der Kreisliga B II Hochrhein geglückt.

Ausgangslage:
Der SV Karsau und die Reserve des FC Wehr trafen dabei erneut aufeinander, nachdem man sich vergangene Winterpause in einem Testspiel begegnete. Trainer Hans-Peter Oßwald war urlaubsbedingt abwesend, Christian Keller durfte damit sein Trainer-Debüt feiern und bearbeitete die Außenlinie während der ersten 90 Minuten.

Personalien:
Keller selbst (Kreuzbandriss), Oesterlin (Probleme am Schienbein), Moser (Muskelriss) sowie Ritter und Lodi aus privaten Gründen fehlten dem SV Karsau zum Rundenbeginn. Zumkeller durfte nach seiner Jugendzeit in Karsau und den Spielzeiten beim SV Weil sowie dem FC Basel seine Rückkehr feiern und gab sein Aktiv-Debüt. Rückkehrer Goncalves hütete am heutigen Tage das Tor.

Taktik:
Karsau und Wehr agierten beide aus einer 4-4-2 Grundordnung hinaus, wobei die Gäste dem Anschein nach auch teilweise ein 5er Mittelfeld aufboten. Die Blau-Weißen versuchten über die Außen mit Oesterlin und Heger ins Spiel zu kommen, wobei die Gäste eine ähnliche Taktik mit Diagonal-Bällen versuchten.

Spielverlauf & Analyse:
Die Partie begann schleppend und beide Mannschaften versuchten Ordnung in ihre Reihen zu bekommen. Spielerische Akzente suchte man in den ersten 10 Minuten vergebens. Lange Bälle, zumeist unbedrängt in Richtung nicht ersichtlicher Mitspieler waren die Folge. Nach dieser eher schleppenden Anfangsphase bekam der SV Karsau das Spielgeschehen  besser in den Griff und hatte folgerichtig ein Ballbesitz-Plus. Echte Chancen waren zunächst aber Mangelware. Lichtenwald verpasste eine scharfe Hereingabe nur knapp (9.), Heger scheiterte am gut reagierenden Nutto (11.). Nach einem Eckstoß fiel Brandner der Ball vor die Füße und schließlich landete dieser im Gästetor (15.). Dieser Treffer sollte dem Spiel gut tun, allerdings eher aus Sicht des FC Wehr : Die langen Bälle auf Rechtsaußen kamen besser und führten zu gefährlichen Hereingaben. Bender nutzte die Stellungsfehler der Karsauer Hintermannschaft zweimal auskalt aus (23., 25.) und bestrafte damit die Nachlässigkeit nach dem Führungstreffer.

Dieser Schock musste erstmal verdaut werden. Das Spiel verlor an Fahrt, da auch die Gäste sich nach ihrer Führung erstmal etwas zurücklehnten, was den Blau-Weißen in Sachen Ballbesitz und Sicherheit in die Karten spielte. Aus einer kurzen Drangphase heraus fiel der verdiente Ausgleich : T. Wolf brachte den Ball aus dem Halbfeld in den Strafraum, Lichtenwald stellte seinen Körper gegen 3 Gegenspieler gut rein und bugsierte die Hereingabe mit welchem Körperteil auch immer über die Torlinie (31.).

Bis zur Halbzeitpause war die Partie relativ ausgeglichen und beide Mannschaften bemühten sich keine gegnerischen Chancen zuzulassen. Mit einem gerechten 2:2 Unentschieden endete die erste Hälfte des Spiels. Keller konnte mit einigen Phasen seiner Mannschaft nicht zufrieden sein und nahm kurz nach der Pause einige Umstellungen vor : Brugger ersetzte Lichtenwald (50.), Heinrich rückte ins Mittelfeld vor, Brandner in die Sturmspitze.

Trainer Keller schien alles richtig gemacht zu haben. Das Spiel der Karsauer war in der Folge deutlich verbessert, Heinrich gewann die wichtigen Zweikämpfe und hinderte somit das Spiel der Wehrer, die es nun durch die Mitte probierten. Zumkeller profitierte davon mit mehr Platz und Ballkontakten und spielte seine Übersicht besser aus. Heger und Hoffmann lieferten sich auf rechts nun immer öfter ein brisantes Duell, sehr zu Freuden der Zuschauer. Diese Kombination führte auch schließlich zur mittlerweile verdienten Führung der Blau-Weißen : Heger legte den Ball quer an den 16er und Zumkeller schloss überlegt zur 3:2 Führung ab (55.).

Es spielte nur noch eine Mannschaft und das war der SV Karsau. Heger schlenzte den Ball gefühlvoll an den Querbalken und von dort deutlich ins Tor (61.) - 4:2? Weit gefehlt, die entscheidende Person sah den Ball nicht hinter der Linie, eine exklusive Meinung. Heinrich drang in den 16er ein, nur noch den Torwart vor sich - Die Grätsche, die Beine, der Ball rollte unbeirrt weiter (65.) - Elfmeter? Spannende Entscheidung, es gab Eckstoß.

Brandner schlenzte einen Freistoss über die Mauer in den Winkel (69.) und konnte die Karsauer Nerven etwas beruhigen. Die 2-Tore-Führung war verdient und fiel viel zu spät, aber sie fiel. Dem Unparteiischen ist die Partie unlängst entglitten, was in einer harten Gangart der Spieler endete. Man muss froh sein, dass sich niemand durch ein Foul verletzte, da nun wirklich manches Einsteigen beider Teams nicht astrein war. Die Partie endete schließlich beim Stande von 4:2 für den SV Karsau, was letztendlich auch in dieser Höhe verdient war. Heger und Brandner, der per Foulelfmeter am glänzend reagierenden Nutto scheiterte, hätten das Ergebnis höher gestalten können, doch spielte dies letztendlich eine untergeordnete Rolle. 

Leider forderte das Spiel dennoch seinen Tribut : Sven Schütz brach sich ohne Fremdeinwirkung den linken Knöchel, und wurde bereits erfolgreich operiert. Wir wünschen ihm eine schnelle und gute Besserung auf diesem Wege. 
Auch der FC Wehr hatte einen Ausfall zu beklagen :Christian Bender wurde nach einem unglücklichen Zweikampf in Halbzeit Eins mit Verdacht auf Milzriss ins Krankenhaus gebracht,  zog sich jedoch glücklicherweise nur eine Rippenprellung zu. Gute Besserung auf diesem Wege.

Ausblick:
Am kommenden Sonntag den 30.08. um 15:00 Uhr tritt der SV Karsau die Reise zum FV Fahrnau an, der sein Auftaktspiel ebenfalls mit 4:2 gewann. Wir hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung um den nächsten 3er einzufahren.

Teams & Tore :
SV Karsau : Goncalves - Heinrich, Falkus, Hertrich, D. Wolf - Zumkeller, Brandner - Heger, K. Oesterlin - T. Wolf, Lichtenwald
FC Wehr II : Nutto - Schütz, Hoffmann, Niesner, Schick - Kessler, Bender, Runge, Lehmann - Aptulov, Bäumle
Einwechslungen : 50. Brugger für Lichtenwald, 66. Schütz für Zumkeller, 77. Cakal für Heger - 42. Kilic für Bender, 67. Greiner für Kessler, 72. Witt für Schick
Tore :  1:0 Brandner (15., Zumkeller), 1:1 Bender (23.), 1:2 Bender (25.), 2:2 Lichtenwald (31., T.Wolf), 3:2 (55., Heger), 4:2 Brandner (69., Heinrich)
Schiedsrichter : Jürgen Schillinger              Gelbe Karten : Zumkeller, Heger, Cakal - Hoffmann, Lehmann
Zuschauer : ca. 100

 

probst - Kopie (4).png
lutz.png
FUVI0111ADANALSCD